21. Dezember 2020

Stellenhebungen dürfen keine leeren Versprechen bleiben

DPolG Thüringen begrüßt beschlossene Stellenhebungen für den mittleren Polizeivollzugsdienst

In der heutigen Landtagssitzung wurde eine seit langem von der DPolG Thüringen erhobene Forderung zur Schaffung von Perspektiven für die Kolleg(inn)en im mittleren Polizeivollzugsdienst umgesetzt.

Hierzu erklärt der DPolG Landesvorsitzende Jürgen Hoffmann:

„Es ist zu begrüßen, dass neben einer den aktuellen Erfordernissen anzupassenden Ausrüstung auch die Hebung der Stellen von einer A8 zu einer A9 für den mittleren Polizeivollzugsdienst beschlossen wurde.

Offensichtlich hat man, wie bereits bei den Grundschullehrern erkannt, dass für gutes und dauerhaft verbleibendes Personal in der Thüringer Polizei auch finanzielle Anreize und Perspektiven geschaffen werden müssen.

Als DPolG fordern wir nun, dass diesem Beschluss auch Taten folgen, und so, wie bei den Grundschullehrern bereits geschehen, die Beförderung aller in Frage kommenden Kolleginnen und Kollegen im kommenden Jahr umgesetzt wird. Eine reine Ankündigung, welche womöglich aus wahltaktischen Gründen erfolgte und deren Umsetzung in weite Ferne rückt, werden wir als gewerkschaftliche Interessenvertretung nicht akzeptieren!“

Unsere Partner