01. Februar 2019

Mitteldeutschland

Wenig Bemühungen um Polizei-Bewerber mit Migrationshintergrund

Angriffe auf Asylbewerberheime, Straftaten durch Flüchtlinge: Die Polizei hat zuletzt vermehrt mit Fällen zu tun, bei denen Menschen ausländischer Herkunft involviert sind. Hilft es da, mehr Migranten in den Polizeidienst zu holen? In Sachsen und in Thüringen haben die Innenministerien daran vergleichsweise wenig Interesse. Anders in Sachsen-Anhalt.

In Mitteldeutschland bemüht sich die Politik kaum darum, mehr Menschen mit Migrationshintergrund in den Polizeidienst zu holen. Das geht aus einer Umfrage des MDR-Magazins "exakt" hervor. So lehnen es die Innenministerien in Sachsen und Thüringen nach eigenen Angaben ab, bei Bewerbern für den Polizeidienst auf deren Herkunft zu achten.

MDR-Beitrag

Unsere Partner